Sonntag, 24. Oktober 2010

TF+8

Jetzt wird es spannend. Heute ist Zyklustag vierundzwanzig, der Transfer ist acht Tage her und mein Zyklus dauert normalerweise 26 bis 28 Tage. Das heißt, dass die Blutung in zwei Tagen einsetzen könnte. Oder eben nicht. Häufiges Ziehen im Unterleib hat mich in den letzten zwei Tagen begleitet. Es ähnelte zwar den Schmerzen kurz vor oder während der Menstruation, meine Tage blieben bisher jedoch aus. Meine Brüste möchten gerne platzen; nur mein BH scheint sie noch davon abzuhalten.

Als ich mir am Abend mein Nachthemd überstreifen will, schaue ich beiläufig auf meinen nackten Busen. Moment! Irgendwas an meiner Brust ist anders als sonst. Es ist ein winziges Detail an meiner rechten Brustwarze. Sie scheint sich zu schuppen. Nach genauerer Untersuchung entdecke ich das gleiche Phänomen an der linken Brustwarze. "Na wenigstens sind sie sich einig.", denke ich.

Ich bin selbst erstaunt darüber, dass es mich nicht reizt einen frühen Schwangerschaftstest zu machen. In den Foren berichten die Frauen 'in der Warteschleife'* von täglichen Schwangerschaftstests. Ich sträube mich innerlich dagegen, auch noch Geld für diese teueren Tests auszugeben. Unser Konto ist sowieso schon geschröpft. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich schon als kleines Kind nie meine Weihnachtsgeschenke gesucht habe. Ich wusste zwar, dass meine Mutti sie im Schlafzimmerschrank aufbewahrt, aber ich habe den Schrank nie aufgemacht.

"Werde ich auch irgendwann Weihnachtsgeschenke für mein Kind verstecken dürfen?"

*Die vierzehn Tage nach dem Transfer. Das Warten auf den Bluttest.

(Fortsetzung: Hormonkarneval)

Kommentare:

  1. Neneee - die Tests sind auch doof. Ich hatte zu Anfang nie das Bedürfnis, mittendrin hab ich dann mal (bei der 2. Kryo) damit angefangen, mich mit meinem Mann aufgrund der katastrophalen Laune anschließend ordentlich in die Wolle bekommen und mir (erfolgreich) geschworen, es nie wieder zu tun... Als ich dann zum 2. Mal schwanger war, habe ich nach dem BT mindestens 10x getestet, einfach um zu sehen, dass es geht - hatte aber auch 'ne Klinikpackung... *g* Schön weiterbrüten. Mit deinem natürlichen Zyklus hat der laufende übrigens nichts zu tun, taugt also nicht als Prognosekriterium... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich war bekennende Frühtesterin - aber gebracht hat mir das nichts.
    Mein erstes Schwangerschaftsanzeichen war, dass sich mein Geruchssinn verändert hat. Zwei Tage vor meinem Bluttest roch alles anders.
    Ich drück dir die Daumen

    AntwortenLöschen